Hauptbanner
das Internierungslager 1914-1919
Le camp d’internés 1914-1919

Dieser Internet-Auftritt verfolgt das Ziel, möglichst viele Informationen über das Internierungslager auf der Ile Longue zusammenzustellen, damit Historiker und Nachkommen der Internierten sich ein Bild von den Realitäten dieses bisher wenig bekannten Lagers machen können - nicht zuletzt auch, um die bedeutenden kulturellen Leistungen der Lagerinsassen zu würdigen.

Le but de ce site est de prendre contact avec les familles des prisonniers allemands, autrichiens, hongrois, ottomans, alsaciens-lorrains... qui ont été internés, pendant la Première Guerre mondiale, dans le camp de l’Ile Longue (Finistère).

logo auteur
Meldung schicken an
Sabine
Nachricht senden

dieser Verfasser schrieb :

0 | 5 | 10 | 15 | 20

« J’ai deux amours : mon pays (la France) et Pforzheim » Ludwig/Louis Kuppenheim Entre 1914 et 1919, l’Allemand Ludwig Kuppenheim a été interné en France. En 1982, c’est le citoyen français Louis (...)
Article mis en ligne le 27 février 2020
„Ich habe zwei Lieben - mein Land [Frankreich] und Pforzheim“ Ludwig/Louis Kuppenheim Von 1914 bis 1919 war der Deutsche Ludwig Kuppenheim in Frankreich interniert. 1982 starb der französische (...)
On-line gesetzt am 25. Februar 2020
Plus de 5000 hommes des puissances alliées de l’Allemagne sont emprisonnés entre 1914 et 1919 dans le camp de détention de l’Île-Longue ; à partir de 1916, seul des civils sont détenus, les prisonniers (...)
Article mis en ligne le 3 mai 2018
Between 1914 and 1919, more than 5,000 men from the Central Powers were imprisoned in the camp on Ile Longue, from 1916 on, civilian internees only. It is the goal of the Association Ile Longue (...)
Article published on 12 April 2018
Mehr als 5 000 Männer aus den Staaten der Achsenmächte waren zwischen 1914 und 1919 im Lager Île Longue gefangen, ab Mitte 1916 waren es nur noch Zivilisten. Die Association Île Longue hat es sich (...)
On-line gesetzt am 19. März 2018